1.MRC
NEWS
Was mache ich ?
Radionik
Preisliste
Raum und Zeit
Gesundheit
Impfungen
Umgang mit Lebensmittel
Strophantin
Impfen
AIDS-L├╝ge
H├Ąnde weg von Ritalin
Medizin-Zitate
Zitate-Weltgeschehen
Der Krebs-Report Teil 1
Der Krebs-Report Teil 2
Der Krebs-Report Teil 3
Geb├Ąrmutterkrebs ?
Ozonisiertes Wasser
Entgiftung
Parasitenprogramm
GKE
ASO
BactoFlor
Silberwasser
Nahrung
Vitamine
Vitamin C
Vitamin E
Weihrauch
Abnehmen
Aspartam
Amalgam
Eine Welt o. Krebs
Basistherapie
Zink
Tinnitus
Grippe
Freie Radikale
Heidelberger
Braunhirse
Erdmandeln
Impressum
NEWS

LICHTNAHRUNG

 

In den letzten sechs Monaten habe ich mich intensiv mit Lichtnahrung besch├Ąftigt. Wollte immer schon bei der Ern├Ąhrung was ├Ąndern, konnte es aus privaten Gr├╝nden nie durchf├╝hren.

 

Vor einigen Jahren habe ich den wundervollen ├Âsterreichischen Film "Anfang war das Licht" gesehen. Er erz├Ąhlt unter anderem die Geschichte von dem Yogi Prahled Jani genannt "Mataji", der seit ├╝ber 70 Jahren auf Nahrung verzichtet.

 

Ich habe mich auch genau "Jashmuheen, Dr. Werner" (eigentlich m├╝sste man diese Form Licht(n)ahrung bezeichnen, da diese Ern├Ąhrung ohne feste und fl├╝ssige Nahrung besteht), Schatolowa,..... besch├Ąftigt.

 

KURZ ZUSAMMENGEFASST

 

ergibt sich f├╝r mich folgendes und stimmiges, nach dem ich mich halten werde.

Mache diese Lichtnahrung seit 22. Dezember 2014 und ich f├╝hle mich richtig wohl.

 

Gesunde Nahrung ist unverf├Ąlschte Nahrung. Gesunde Nahrung ist reine Lebensenergie oder Lebenskraft. Die Nahrung in unserem physischen K├Ârper enth├Ąlt also auch diese Lebenskraft und diese Lebenskraft sollten wir in unserer Nahrung aufnehmen.

 

Es ist die Nahrung aus Fr├╝chten, Beeren. Es ist die Nahrung aus N├╝ssen, Kernen, K├Ârnern, Samen. Es ist die Nahrung, die uns geboten wird von den Pflanzen ohne dass die Pflanze selbst dadurch zerst├Ârt wird.

 

Jeder hat seinen freien Willen, das auszusuchen, was ich meinem K├Ârper zukommen lassen will.

 

In einer optimalen Ern├Ąhrung finden allerdings Gifte wie Kaffee, Zigaretten, Alkohol etc. keinen Platz. Dennoch gibt es die M├Âglichkeit, Nahrungsmittel die aus meiner Sicht nicht optimal sind, mit Lebenskraft anzureichern, z.B. energetisieren..

 

Lebendige Nahrung darf nicht durch Hitze ( hei├čer als unsere K├Ârpertemperatur ) noch durch Frost zerst├Ârt werden.

 

Wasser aus Fr├╝chten ist f├╝r unseren K├Ârper weitaus besser als jegliches zus├Ątzliches Trinken von Fl├╝ssigkeiten, es sei denn, es handelt sich um reines, klares, lebendiges Wasser, das nur in der Natur zu finden ist.

 

Im Winter kann man lebendige Nahrung zu uns nehmen, in dem man Trockenobst i├čt. ├äpfel, N├╝sse und Zitrusfr├╝chte (die nicht nachgereift werden). Gew├╝rze(stoffe) tun dem K├Ârper gut - sie regen die Sekretion der Dr├╝sen an, z.B. den Speichelfluss.

[1.MRC]